OK

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Menü
Aktuelles » Abiturfeier 2018
Link sendenrssFB

Neben der musikalischen Gestaltung von Joachim Stein wurden natürlich viele Festreden gehalten.

Herr Diepholz-Seeger verglich die Zeit – passend zur WM – mit dem Training einer Fußballmannschaft, das mit den Trainern, Therapeuten und Schiedsrichtern dazu beigetragen hat, dass heute ein Erfolg gefeiert werden kann. Ohne die Eltern und Freunde ist dieses harte Training nicht zu bestehen, zumal die Schiedsrichter (Lehrer) auch schon mal die ein oder andere Karte zeigen mussten.

Er prophezeite den Schülerinnen und Schülern eine positive Zukunft, da sie das nötige Rüstzeug mitbekommen haben, um die Veränderungen in der Arbeitswelt 4.0 zu meistern. Mit einem Zitat von Lukas Podolski endete seine Rede: „Jetzt müssen wir die Köpfe hochkrempeln. Und die Ärmel natürlich auch.

         Herr Rode lehnte sich in seiner Rede dem Songtext „Faith oft he heart“ an, welcher zuvor von Joachim Stein gesungen wurde.

Er erinnerte an die gemeinsame Paddeltour – „trying to find my way“ – und den ein oder anderen Gegenwind – "cold wind“ - während der drei Jahre. Dass der Gegenwind zum Ende hin der „Wind des Wandels“ wurde zeigt sich daran, dass der Jahrgang nun nicht nur stolz ihre Zeugnisse empfangen darf, sondern sich die Schülerinnen und Schüler auch persönlich verändert haben. Sie sind erwachsen geworden.

Herr Rode wünschte ihnen noch, dass sie nicht den Glauben an sich verlieren und den Weg ihrer Herzen unbeirrt gehen sollen.

Timo (TM) und Jasper (IT) griffen nun sehr humoristisch einige Anekdoten aus den drei Jahren auf und warfen sich die Bälle zu (um im Bild der WM zu bleiben). Sie zeichneten einen typischen Schultag nach, an dem sie in Robotik „Fachoberaufsichtshaber Leutnant Pinkernell“ mit „unsinnigen Aktionen und Kollateralschäden“ stressten, von Herr Priesett englische Lebensweisheiten („only the fittest survives“) mit auf den Weg bekamen und von Exceltabellen und lyrischen Lassos gefangen wurden.

Herr Böther hatte dann die ehrenvolle Aufgabe diverse Auszeichnungen an Kira Bode, Paul Günter, Florian Lenz, Robin Metge, Abdulrahim Zümüt und Maximilian Schleicher zu verleihen:

Die „Deutsche Physikalische Gesellschaft“ zeichnet jährlich besondere Erfolge im Fach Physik aus.

Die Werner-von-Siemens-Schule überreichte für besondere Leistungen im Fach Betriebs- und Volkswirtschaftslehre ein Geschenk.

Die Siemens AG verleiht zusätzlich eine Ehrung für die Jahrgangsbeste Kira Bode (1,2).

    

Und endlich gab es die ersehnten Zeugnisse und „Edelmetalle“ in Form von Medaillen und Pokalen.

Abends wurde dann in Nordstemmen ausgiebig gefeiert. Für die Organisation dieses Abiballs danken wir Kira Bode und Felix Ohlendorf herzlich.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern eine schöne Zukunft.

[gök]

22.10.2018 - 16.11.2018
Praktikum BEK

21.11.2018
Personalversammlung

29.11.2018
Schulinterne Fortbildung

01.12.2018 - 28.02.2019
Bewerbung für alle Vollzeitschulformen

03.12.2018
Abschlussprüfung II Metall-Industrie

Broschüre der WvSS