Menü
Aktuelles » Schulschließung wegen Corona
Link sendenrssFBIG

Liebe Schülerinnen und Schüler,
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
Liebe Ausbilder und Ausbilderinnen,
 
unsere Schule ist von Montag, 16.03.2020 bis zum 18.04.2020 geschlossen (Stand 27.03.2020), Unterricht findet somit nicht statt.

Die Maßnahme ist beschlossen worden, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Daher wäre es gut, wenn Sie in Ihrem persönlichen Umfeld auch darauf achten, mit möglichst wenigen Personen in Kontakt zu treten!

Es wird alles dafür getan, dass die Prüfungen durchgeführt werden können. Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Abschlüsse zum Schuljahresende erhalten und sie ihren beruflichen Weg erfolgreich fortsetzen können.

Update vom 27.03.2020

Grundsätzliches: Alle Aussagen, die der Minister am 27.03.2020 getroffen hat, stehen unter Vorbehalt und werden ggf. aufgrund des vorherrschenden Infektionsgeschehens der jeweiligen Gesamtlage angepasst. Derzeitiges Ziel ist es, das Schuljahr abzuschließen, d.h., die Schülerinnen und Schüler sollen die angestrebten Abschlüsse erwerben können und das Schuljahr soll für keine Schülerin und keinen Schüler verloren sein.

1. Abitur
Die Termine für die schriftlichen Abiturprüfungen werden auf folgende Zeiträume verschoben:
• Haupttermine: Mo, 11.05.2020 bis Sa, 30.05.2020
• Prüfungen in den mündlichen Prüfungsfächern: Mi, 03.06.2020 bis Sa 20.06.2020
• 1. Nachschreibtermine: Mi, 03.06.2020 bis Sa, 20.06.2020
• Der jeweils zweite Nachschreibtermin wird schulisch festgelegt.
• mündliche Nachprüfung in den schriftlichen Prüfungsfächern: Mo, 06.07. bis Mi, 08.07.2020
• Aushändigung der Abiturzeugnisse: Do, 09.07. bis Fr, 10.07.2020

2. Weitere Prüfungen
Es ist vorgesehen, auch die anderen Prüfungen durchzuführen. Teilweise sind dafür bereits
Sonderregelungen geschaffen worden – wie z. B. zweite Nachschreibetermine. Neue
Regelungen für den Bereich der berufsbildenden Schulen gibt es bisher nicht. Die
Terminpläne der Technikerschule und der Fachoberschule sind bereits überarbeitet. Ggf.
müssen diese Pläne noch abgestimmt werden.

In der 16. Kalenderwoche wird die Landesregierung eine Lagebeurteilung vornehmen und entscheiden, wie es weitergeht.

 

Besonderheiten in den einzelnen Schulformen:

Berufsschule

Die Schülerinnen und Schüler, die in einem Berufsausbildungsverhältnis stehen, müssen im Betrieb arbeiten, es sei denn, sie haben mit ihrem Arbeitgeber etwas anderes vereinbart.


Update 18.03.2020:

Prüfungen im Bereich der Handwerkskammern und der Insudtrie- und Handelskammern:

Handwerkskammer (HWK)

 

Der Deutsche Handwerkskammertag (DHKT) empfiehlt den Kammern und Innungen, alle Berufsprüfungen (Abschluss- und Gesellenprüfungen      inklusive Teile von gestreckten Prüfungen, Zwischenprüfungen, Meister- und sonstige Fortbildungsprüfung) vorerst bis zum 24. April 2020 abzusagen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch über diesen Zeitpunkt hinausgehend Prüfungstermine abzusagen sind. Für einen über den 24. April 2020 hinausgehenden Zeitraum sind Empfehlungen jedoch derzeit nicht möglich.

Industrie- und Handelskammer (IHK)

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat am 16.03.2020 mit den IHK-Organisationen folgende weitere Entscheidungen getroffen:

  • Ausbildungsprüfungen ZP/Abschlussprüfungen Teil 1

Die Zwischenprüfung Frühjahr 2020 entfällt ersatzlos. Die Aufgaben werden nicht herausgegeben.

Eine Entscheidung über einen Nachholtermin der Abschlussprüfung Teil 1 kann erst fallen, wenn sich die Situation entspannt hat. Der DIHK steht im engen Austausch mit den Federführern der IHK-Organisationen und den Leitern der Aufgabenerstellungseinrichtungen.

  • Ausbildungsprüfungen/Abschlussprüfungen Teil 2

Ende April/Anfang Mai finden die bundeseinheitlichen Abschlussprüfungen in der Ausbildung statt. Es ist denkbar, dass dieser Termin auf Grund behördlicher Anordnungen nicht gehalten werden kann. Eine Entscheidung der IHK-Organisationen sollte bis zum 3. April 2020 fallen.

  • Weiterbildungsprüfungen

Auch hier sollte bis spätestens 3. April 2020 eine Entscheidung fallen, wie mit den weiteren Prüfungen verfahren wird.

Der Deutsche Handwerkskammertag (DHKT) empfiehlt den Kammern und Innungen, alle Berufsprüfungen (Abschluss- und Gesellenprüfungen      inklusive Teile von gestreckten Prüfungen, Zwischenprüfungen, Meister- und sonstige Fortbildungsprüfung) vorerst bis zum 24. April 2020 abzusagen. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch über diesen Zeitpunkt hinausgehend Prüfungstermine abzusagen sind. Für einen über den 24. April 2020 hinausgehenden Zeitraum sind Empfehlungen jedoch derzeit nicht möglich.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat am 16.03.2020 mit den IHK-Organisationen folgende weitere Entscheidungen getroffen:

  • Ausbildungsprüfungen ZP/Abschlussprüfungen Teil 1

Die Zwischenprüfung Frühjahr 2020 entfällt ersatzlos. Die Aufgaben werden nicht herausgegeben.

Eine Entscheidung über einen Nachholtermin der Abschlussprüfung Teil 1 kann erst fallen, wenn sich die Situation entspannt hat. Der DIHK steht im engen Austausch mit den Federführern der IHK-Organisationen und den Leitern der Aufgabenerstellungseinrichtungen.

  • Ausbildungsprüfungen/Abschlussprüfungen Teil 2

Ende April/Anfang Mai finden die bundeseinheitlichen Abschlussprüfungen in der Ausbildung statt. Es ist denkbar, dass dieser Termin auf Grund behördlicher Anordnungen nicht gehalten werden kann. Eine Entscheidung der IHK-Organisationen sollte bis zum 3. April 2020 fallen.

  • Weiterbildungsprüfungen

Auch hier sollte bis spätestens 3. April 2020 eine Entscheidung fallen, wie mit den weiteren Prüfungen verfahren wird.


Auch die BBZ-Kurse der Handwerkskammer Hildesheim finden nicht statt.

https://www.hwk-hildesheim.de

Facharbeiter-Prüfungen

Die Prüfungstermine der IHK Hannover sind abgesagt. Betroffen davon sind alle Prüfungen ab Montag, 16. März 2020. Die Absage gilt vorerst bis zum 24. April. Wann die Prüfungen nachgeholt werden können, ist derzeit noch offen.

https://www.hannover.ihk.de/ihk-themen/sonderseiten/coronavirus/aktueller-stand-zu-pruefungen.html

Berufseinstiegsschule (BES)

Die Beratungsgespräche zur Aufnahme in das erste oder das zweite Jahr der Berufseinstiegsschule, die in der nächsten Woche stattfinden sollten, finden ebenfalls nicht statt.

Fachoberschule Klasse 11

Der Unterricht und das Betriebspraktikum finden nicht statt.

Gymnasium

Der Unterricht beginnt am 15.04.2020 für Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs. Bisher (Stand 13.03.) gehen wir davon aus, dass die Abiturprüfungen stattfinden. Sollte es nach den o.g. Terminen zu einer weiteren Schulschließung kommen, so sind auch Regelungen für spätere Abiturprüfungen getroffen. Wir informieren dann frühzeitig.

Update vom 27.03.2020

Das vierte Schulhalbjahr der Qualifikationsphase endet nach wie vor am Donnerstag, den 16.04.2020. Die Abiturientinnen und Abiturienten kehren wie alle anderen Schülerinnen und Schüler am 20.04.2020 in die Schule zurück. Im Falle einer Verlängerung der Schulschließungen über den 18.04.2020 hinaus wird dieser Rückkehrtermin für die Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs voraussichtlich auf den 04.05.2020 verschoben. Der Zeitraum zwischen der Beendigung der Schulschließungen und dem Beginn der Prüfungen soll für Prüfungsvorbereitungen genutzt werden.

 

Für Rückfragen steht Ihnen die Schulleitung gerne zur Verfügung!
Wir wünschen Ihnen allen viel Gelassenheit und vor allem Gesundheit!

Ihre Schulleitung

 

Quellen:
Rundverfügung der Niedersächsische Landesschulbehörde vom 13.03.2020
Erlass des MK: Zentralabitur 2020 im Zusammenhang mit COVID-19 (Corona-Virus); 33-83212/5-02/20

Beratungszentrum
Termine

12.05.2020
Schriftliche Abiturprüfung P2 / P3 - Mathematik

15.05.2020
Schriftliche Abiturprüfung P1 - Technik

16.05.2020
Schriftliche Abiturprüfung P2 / P3 - Englisch

23.05.2020
Schriftliche Abiturprüfung P4 - Betriebs- und Volkswirtschaft

25.05.2020
schriftliche Prüfung Fachoberschule - Deutsch

Broschüre der WvS