Menü
Aktuelles » Corona-Info Berufsschule Metalltechnik
Link sendenrssFBIG

Die Schulleitung der Werner von Siemens Schule hofft, dass Sie und Ihre Familien die letzten turbulenten Wochen gut überstanden haben. Wie Sie aus den Medien entnehmen konnten, wird der Schulbetrieb in Niedersachsen stufenweise wiederaufgenommen. Der normale Schulbetrieb, wie Sie Ihn kennen, findet zunächst aber nicht statt. Wir als Schule haben uns auf die veränderte Form des Lernens vorbereitet und wollen Ihnen den Zeitplan für die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebes vorstellen:

Phase A:
Ab dem 22.4.20 werden alle Klassen mit Aufgaben für das verbindliche „Lernen zu Hause“ (Distanzunterricht) versorgt.
In KW18 (27.4.20) startet der Berufsschulunterricht als Präsenzunterricht für die Fachstufe 2 (3. Lehrjahr).

Phase B:
In KW 20 (11.5.20) startet der Berufsschulunterricht als Präsenzunterricht für die Fachstufe 1 (2. Lehrjahr).

Phase C:
In KW 23 (3.6.20) startet der Berufsschulunterricht als Präsenzunterricht für die Grundstufe (1. Lehrjahr).

Selbstverständlich achten wir bei der Wiederaufnahme des Unterrichtes darauf, dass Hygiene- und Abstandsvorschriften eingehalten werden. Hierfür muss jedoch der Unterricht teilweise komplett neu organisiert werden. Große Klassen müssen geteilt werden, so dass diese dann im 14-tägigen Wechsel Präsenzunterricht erhalten. Auch muss die Personalverfügbarkeit berücksichtigt werden, da einige Kollegen zu Risikogruppen gehören und Ihre Arbeit von zu Hause aus verrichten werden.
Dennoch ist unser Bestreben, die Unterrichtsinhalte nach den curricularen Vorgaben bestmöglich zu vermitteln. Dabei setzen wir natürlich auch auf die bewährte Kooperation mit den Betrieben, insbesondere mit den zuständigen Ausbildern, damit den Auszubildenden genügend Zeit gegeben wird, die gestellten Aufgaben zu bearbeiten.

Für alle Auszubildenden besteht ab dem 27.4.2020 wieder Berufsschulpflicht und sie müssen an den jeweiligen Berufsschultagen von den Betrieben freigestellt werden. Dies gilt sowohl für die Tage, an denen die Auszubildenden körperlich in der Berufsschule anwesend sind, als auch beim "Lernen zu Hause". Die 1. Ausbildungsjahre müssen mindestens einen Tag pro Woche freigestellt werden. Falls es betrieblich möglich ist, können auch Aufgaben für zwei Berufsschultage gestellt werden.
Klassen, welche später mit dem Präsenzunterricht beginnen, erhalten über das IServ-Aufgabentool (schulinterne Kommunikationsplattform) wöchentlich zu bearbeitende Arbeitsaufträge. Hierbei werden auch neue Unterrichtsinhalte vermittelt, um den Vorgaben der Rahmenrichtlinien bestmöglich nachzukommen. Die Schüler bearbeiten dazu die auf IServ gestellten Aufgaben und laden Ihre Ausarbeitungen auf diesem Tool hoch.
Die Fachlehrkräfte geben ebenfalls über dieses Aufgabentool regelmäßig Rückmeldung an die Auszubildenden. Das beim häuslichen Lernen erworbene Wissen, kann nach Wiederaufnahme des Unterrichts in der Schule durch kurze Tests, Lernzielkontrollen oder mündliche Abfragen überprüft werden.
Klassen, die sich in einem 14-tägigen Unterrichtsrhythmus befinden, erhalten umfangreichere Hausarbeiten, die am jeweiligen „Lernen zu Hause“-Tag (regulärer Berufsschultag) bearbeitet werden müssen.

Die Teamleiter werden Sie in einem separaten Schreiben über die konkrete Unterrichtsorganisation im jeweiligen Fachbereich informieren und stehen Ihnen auch für weitere Fragen zur Verfügung.
Noch mehr Information finden Sie auf den Seiten des Niedersächsischen Kultusministerium:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/basisinformationen_zu_covid_19_corona/basisinformationen-zu-covid-19-corona-185558.html

Niemand weiß, wie sich die Pandemie weiter entwickeln wird. Daher kann es auch immer wieder kurzfristig zu Änderungen kommen, über die wir Sie aber zeitnah informieren werden und bitten um Verständnis.

Bleiben Sie gesund.
Zusammen schaffen wir es auch, diese Krise zu managen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Barnet

Abteilungsleiter für
Berufliche Erstausbildung
Metall- und Fahrzeugtechnik

Beratungszentrum
Termine

05.06.2020
1. Prüfung WFSE18 PAT bzw. WFSM18 Mech. Antriebe

08.06.2020 - 12.06.2020
Mündliche Abiturprüfung P5 - Physik

09.06.2020
2. Prüfung WFSE18 DNW bzw. WFSM18 PPM

12.06.2020
3. Prüfung WFSE18 bzw. WFSM18 Mathe

15.06.2020
schriftliche Prüfung Fachoberschule - Deutsch

Broschüre der WvS